Informationen aus Neckarau

Auf Fitnessstudioparkplatz mit Schlagstock attackiert

Auf Fitnessstudioparkplatz mit Schlagstock attackiert

Am Montag gegen 18.30 Uhr wurde ein 29-jähriger Mann auf einem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Neckarauer Straße von zwei unbekannten Männern angegriffen und verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge soll ein Streit um den Parkplatz, auf welchem der 29-Jährige parkte, eskaliert sein. Unvermittelt stieg das Täter-Duo aus dessen Auto aus und griff den Mann mit Schlägen an. Einer der beiden bewaffnete sich letztlich mit einem Teleskopschlagstock und verletzte den 29-Jährigen im Bereich der Arme sowie am Kopf. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Am frühen Mittwochmorgen vergangener Woche gegen 00:25 Uhr verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Werkzeug-Store in der Casterfeldstraße und entwendeten mehrere Maschinen. Die Täter entfernten eine Fensterscheibe des Gebäudes und gelangten so in das Innere. Hieraus erbeuteten sie schließlich die hochwertigen Werkzeuge. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

Eine noch unbekannte Täterschaft entwendete am Dienstag vergangener Woche zwischen 12:30 Uhr und 13 Uhr Baumaschinen aus einem in der Bohnenbergerstraße abgestellten Transporter. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Das Polizeirevier Neckarau sucht in allen drei Fällen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Nummer 0621/83397-0 zu melden. pol/red

Fahnen und Fontänen werben für Europawahl

Fahnen und Fontänen werben für Europawahl

Wenn abends gegen viertel nach neun die Straßenlaternen angehen, erstrahlt die große Brunnenanlage auf dem Friedrichsplatz am Wasserturm ab sofort in blau und gelb: Die LED-Scheinwerfer im Fontänenbecken bilden die Europaflagge mit den gelben Sternen auf blauem Grund nach. Mit der besonderen Beleuchtung will die Stadt Mannheim auf die Europawahl am Sonntag, 9. Juni, aufmerksam machen. Zusätzliche schmücken Europaflaggen und Fahnen im Design des Deutschen Städtetags den Rand des Friedrichsplatzes. Mit dem Slogan „Deine Stimme, Deine Stadt, Dein Europa.“ rufen sie alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihr Wahlrecht wahrzunehmen. „Die Wahlen am 9. Juni stellen die Weichen für unser Gemeinwesen im Großen und im Kleinen: Das Europaparlament beeinflusst die Rahmenbedingungen auf unserem ganzen Kontinent, der Gemeinderat entscheidet über viele Bereiche in unserer Stadt und beeinflusst so unmittelbar das Lebensumfeld der Bürgerinnen und Bürger“, sagt Oberbürgermeister Christian Specht und appelliert: „Bitte beteiligen Sie sich an der Europa- und Gemeinderatswahl, machen Sie am 9. Juni von ihrem Wahlrecht Gebrauch und bringen Sie Ihre Stimme ein – im Großen und im Kleinen!“ Das Fontänenfeld am Friedrichsplatz betreibt die MVV als Eigentümerin des Wasserturms im Auftrag der Stadt.

Stadt und Kirchen passen Kita-Öffnungszeiten an

Stadt und Kirchen passen Kita-Öffnungszeiten an

Die Stadt und die beiden christlichen Kirchen in Mannheim haben vereinbart, die offiziellen Ganztags-Öffnungszeiten ihrer Kindertagesstätten ab dem kommenden Kita-Jahr ab September 2024 von bisher 46,5 Stunden auf 41,5 Stunden pro Woche zu reduzieren. So soll der Betrieb der Kindertagesstätten stabilisiert und die Öffnungszeiten verlässlicher gestaltet werden. Gleichzeitig sollen die Gebühren anteilig reduziert werden. In Mannheim gibt es trotz der bekannten bundesweiten Herausforderungen bei der Stadt und anderen Trägern so viele Kinderbetreuungsplätze wie nie zuvor. Gleichzeitig haben in den letzten Jahren gesamtgesellschaftliche Entwicklungen den Bedarf nach frühkindlicher Betreuung massiv erhöht und es sind überdurchschnittlich viele junge Familien nach Mannheim zugezogen. Daher ist die Situation bei der frühkindlichen Betreuung trotz der Erfolge beim Kita-Ausbau und der Personalgewinnung in Mannheim weiter sehr angespannt: Aktuell suchen noch rund eintausend Familien einen Betreuungsplatz. Bereits in den vergangenen Monaten mussten durch den deutschlandweiten Mangel an Erzieherinnen und Erziehern in rund 85 Prozent der Mannheimer Kitas die Öffnungszeiten immer wieder zeitweise reduziert werden.

Rekordreiches 32. Mannheimer Stadtfest

Rekordreiches 32. Mannheimer Stadtfest

Mit stimmungsvoller Livemusik unterschiedlicher Genres auf vier Bühnen, Kunsthandwerkermarkt, kulinarischen Genüssen für jeden Geschmack an über 60 Ständen und kreativ-buntem Kinderfest brachte das 32. Mannheimer Stadtfest wieder jede Menge Leben in die Stadt. Bei einem Pressegespräch am Sonntagmittag zogen die Veranstalter, Bühnenpartner, Gastronomen und Einsatzkräfte eine vorläufige Bilanz der größten Open-Air-Veranstaltung bei freiem Eintritt in der Region, die noch bis heute Abend (26.5.) in der Mannheimer Innenstadt stattfindet. „Es war bislang ein absolut gelungenes Stadtfest. Mein Eindruck war, dass viele Menschen gezielt in die Innenstadt kamen, um Einkaufen und Feiern miteinander zu verbinden. Diesen Eindruck konnten verschiedene Gespräche mit dem Einzelhandel bestätigen. Die Einzelhändler/innen waren positiv gestimmt – die Kombination aus Feiern und Shoppen ging auf“, so das Fazit von Kultur- und Wirtschaftsbürgermeister Thorsten Riehle, der an den Veranstaltungstagen vor Ort war. „Mein großer Dank gilt der Veranstalterin, der Event und Promotion GmbH, den Vereinen als treue Partner des Stadtfestes, allen Sponsoren und Bühnenpartnern sowie den Einsatzkräften“, so Riehle weiter.

GDS-Frauenstammtisch am nächsten Mittwoch

GDS-Frauenstammtisch am nächsten Mittwoch

Bald ist es wieder soweit: Der nächste Frauenstammtisch der Gesellschaft der Selbständigen Neckarau (GDS) findet am am nächsten Mittwoch, 29. Mai, ab 19 Uhr im Pepe Nero Pizzeria Restaurant (im TC Rot-Weiß Waldpark, Kiesteichweg 11, Neckarau) statt. Der GDS-Frauenstammtisch werde nach wie vor rege besucht, wurde bei der letzten Vorstandssitzung festgestellt. Auf dem Programm am Mittwoch stehen eine Vorstellungsrunde („persönliches Kennenlernen stärkt den lokalen Rückhalt; nennen Sie den Teilnehmern maximal drei Stärken/Angebote Ihres Unternehmens für die Monate Juni/ Juli/ August“) und: „Bringen Sie 20 Prospekte und Visitenkarten Ihres Unternehmens mit."

Ziel und Hintergrund des Abends ist laut den Veranstaltern: GDS-Unternehmerinnen lernen sich kennen, vertrauen einander und empfehlen sich gegenseitig weiter und Kundengewinnung durch Empfehlung der Mitglieder. Gast am nächsten Mittwoch, 29. Mai, wird Prof. Kathrin Kölbl, Stadträtin FDP/MfM-Fraktion und Professorin für Wirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg sein. Kölbl ist zudem Co-Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses und Mitglied der Gleichstellungskommission der DHBW.

Kinderbetreuung: IHK warnt vor kürzeren Öffnungszeiten

Kinderbetreuung: IHK warnt vor kürzeren Öffnungszeiten

Die Stadt Mannheim plane, die Öffnungs- und Betreuungszeiten von Tageseinrichtungen für Kinde zu reduzieren. Die Industrie- und Handelskammer kritisiert dieses Vorhaben mit Blick auf seine Auswirkungen für die Beschäftigten und den Arbeitsmarkt. „Bereits heute arbeiten aufgrund der unzureichenden Betreuungssituation viele Eltern weniger als sie gerne würden. Damit droht eine weitere Verschärfung dieser Situation“, warnt IHK-Präsident Manfred Schnabel. „Die neuen Öffnungszeiten bedeuten eine Reduktion um mindestens eine Stunde pro Tag, was massive Auswirkungen auf die Unternehmen hat. Denn damit könnten Beschäftigte gezwungen sein, ihre Arbeitszeit zu reduzieren. Und das bei einem ohnehin schon gravierenden Arbeits- und Fachkräftemangel“, sagt der IHK-Präsident.

Die IHK regt an, weniger nachteilige Maßnahmen für Beschäftigung sowie Arbeitsmarkt zu entwickeln und möglichst bald zu Lösungen zu kommen, die nachhaltig tragen und den Bedarfen von Beschäftigten und Unternehmen gerecht werden. Dazu zählen insbesondere der verstärkte Einsatz von Zusatzkräften, bessere digitale Prozesse und eine Reform des MeKi-Systems. Schnabel: „Hier ist vor allem die Verwaltung, aber auch der neu zu wählende Gemeinderat gefordert, die entsprechenden Prioritäten zu setzen und entsprechende Mittel bereitzustellen.“

Wartungsarbeiten im Fahrlachtunnel

Wartungsarbeiten im Fahrlachtunnel

Wie die Stadt heute mitteilt, finden aktuell im Fahrlachtunnel Wartungsarbeiten statt. Neben der Beleuchtung und der Lüftungsanlage werden ebenso die Entwässerungsanlage und die Signalelektronik gewartet, sowie diverse Reinigungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten sind im regelmäßigen Turnus erforderlich, um die Betriebssicherheit des Tunnels zu gewährleisten. Dazu ist es notwendig, dass ab Freitagnachmittag, 24. Mai, bis Sonntagnachmittag, 26. Mai, der Tunnel komplett gesperrt werden muss. In dieser Zeit finden Wartungsarbeiten an der Mittelspannung und den Trafos statt, die nicht während des laufenden Betriebs durchgeführt werden können. Eine örtliche Umleitung wird ausgeschildert sein. Im Anschluss daran wird bis voraussichtlich 2. Juni die Tunnelröhre-Süd (Fahrtrichtung SAP-Arena) aufgrund Wartungsarbeiten gesperrt sein. In dieser Zeit wird der Verkehr über die Nordröhre geführt. Diese ist dann nur einspurig in beide Richtungen befahrbar.

Bereits Ende vergangenen Jahres waren aufgrund von Wartungsarbeiten an der Tunneltechnik die beiden Tunnelröhren im Wechsel voll gesperrt und der Verkehr einspurig auf die entgegengesetzte Spur umgeleitet. Neben Beleuchtung und Lüftungsanlage wurden die Entwässerungsanlage und die Signalelektronik gewartet, sowie diverse Reinigungsarbeiten durchgeführt. red/nco

Mannheim feiert Stadtfest am Wochenende

Mannheim feiert Stadtfest am Wochenende

Von heute, Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, findet das Mannheimer Stadtfest unter dem Motto „Man trifft sich, man kennt sich, man freut sich“ mit vier Bühnen zwischen Wasserturm und Paradeplatz statt. Das Fest stellt die Event & Pro­motion Mannheim GmbH als Veranstalterin gemeinsam mit vielen helfenden Händen be­reits zum dreizehnten Mal auf die Beine. Live-Auftritte regionaler Acts und DJs bei einem abwechslungsreichen Bühnenpro­gramm sind seit über 30 Jahren das Marken­zeichen des Stadtfests. Mit Beiträgen aus al­len künstlerischen Genres ist auf vier Bühnen für jeden Geschmack etwas geboten. Herz­stück ist die zentrale Bühne am Wasserturm. Zwischen den Quadraten O 6 und O 7 wird mit Schlager gefeiert. An der KulturNetz-Bühne zwischen 0 3 und O 4 treten Bands der Popakademie, die Oper und das Schauspiel des Nationalthea­ters sowie viele mehr auf. Zur Musik auf der Bühne am Paradeplatz kann getanzt werden. Mehr als 60 Getränke- und Speisestände sind quer über das Stadtfest verteilt. Abge­rundet wird das Veranstaltungsangebot durch das Kinderfest auf den Kapuzinerplan­ken, das vom Stadtmarketing Mannheim or­ganisiert wird, und den Kunsthandwerker­markt der EPM zwischen O 6 und P 6. Weitere Infos auf https://mannheimer-stadtfest.de.

Knapp 3,2 Millionen Menschen in „Stiller Reserve“

Knapp 3,2 Millionen Menschen in „Stiller Reserve“

Im Jahr 2023 wünschten sich in Deutschland fast 3,2 Millionen Nichterwerbspersonen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis des Mikrozensus und der Arbeitskräfteerhebung mitteilt, waren das knapp 17 % aller Nichterwerbspersonen. Diese sogenannte „Stille Reserve“ umfasst Personen ohne Arbeit, die zwar kurzfristig nicht für den Arbeitsmarkt verfügbar sind oder momentan nicht aktiv nach Arbeit suchen, sich aber trotzdem Arbeit wünschen. Sie zählen deshalb nicht zu den knapp 1,4 Millionen Erwerbslosen, sondern als gesonderte Gruppe, die weiteres ungenutztes Arbeitskräftepotenzial aufzeigt. Von den 3,2 Millionen 15- bis 74-Jährigen Nichterwerbspersonen in der Stillen Reserve im Jahr 2023 gaben 372 000 Personen an, dass sie zwar Arbeit suchen, jedoch zum Beispiel aufgrund von Betreuungspflichten kurzfristig (innerhalb von zwei Wochen) keine Arbeit aufnehmen können (Stille Reserve A). Weitere 945 000 Personen gaben an, dass sie gerne arbeiten würden und für den Arbeitsmarkt verfügbar seien, aber aktuell keine Arbeit suchen, weil sie zum Beispiel glauben, keine passende Tätigkeit finden zu können (Stille Reserve B).

Diskussionsrunde mit dem Handwerk

Diskussionsrunde mit dem Handwerk

Fachkräftesicherung, Nachwuchsgewinnung, Bürokratieabbau und Transformation waren die bestimmenden Themen, als sich Vertreter des Handwerks am Runden Tisch mit Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen getroffen haben. Es gab so einige Punkte zu besprechen beim „Runden Tisch Handwerk“, zu dem die Grünen-Landtagsabgeordnete Dr. Susanne Aschhoff und Elke Zimmer weitere Parteikollegen sowie Vertreter des regionalen Handwerks geladen hatten: Fachkräftesicherung, Nachwuchsgewinnung, Bürokratieabbau, Transformationsthemen – und immer wieder: Wertschätzung. Die Themen zogen sich durch alle Gewerke und damit reihum den Tisch, an dem die Obermeister verschiedener Innungen, der Präsident und der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald sowie Vorstandsmitglieder des Branchenverbandes Bauwirtschaft Baden-Württemberg Platz nahmen und dort neben den Gastgeberinnen auch auf die Bundestagsabgeordnete Melis Sekmen, den Landtagsabgeordneten Martin Grath sowie die Mannheimer Stadträtin Nina Wellenreuther trafen (Foto: Handwerkskammer).

Der Verein

Gemeinschaft der Selbständigen Neckarau e.V.
Postfach 24 02 66
68172 Mannheim

 

Kontakt

1. Vorsitzender Bernd Schwinn
c/o Reiseland Atlantis

Rheingoldstraße 18
68199 Mannheim

Tel.: 0621 8 41 12 10
Fax: 0621 8 41 12 11
E-Mail: schwinn@atlantis90.de